ProfilPASS-MV
Herzlich willkommen bei ProfilPASS-MV!

Das aktuelle Kursprogramm

Qualifizierung zum/zur zertifizierten ProfilPASS-Berater/in (cert. DIE e. V.)  inkl. Workshop "Kompetenzbilanzierung mit Asylberechtigten und anerkannten Flüchtlingen"

Die Kompetenzbilanzierung mit dem ProfilPASS wird in vielen Bereichen von Bildung und Beratung durchgeführt. Zielgruppen sind unter anderem

  • (langzeit-)arbeitslose Menschen
  • Berufsrückkehrer/innen
  • Existenzgründer/innen
  • Erwerbstätige
  • ehrenamtlich Tätige.

Eine besondere Bedeutung hat die Kompetenzfeststellung nunmehr auch für Asylberechtigte und anerkannte Flüchtlinge.

Menschen, die Deutschland als ihren sicheren Zufluchtsort gewählt haben, möchten so schnell wie möglich ihr Leben und ihren Alltag in den Griff bekommen. Dazu gehört auch die Entwicklung beruflicher Perspektiven. Hier ist es besonders wichtig, vorhandene Potenziale und Stärken sichtbar zu machen. Bereits in ihren Herkunftsländern haben die Menschen wichtige Kompetenzen erworben. Dabei geht es nicht nur um die formal erworbenen Kompetenzen, sondern auch um Stärken, die auf non-formalen und informellen Wegen erworben wurden. Als ProfilPASS-Berater/in nutzen Sie hierfür ein geeignetes und anerkanntes Instrument. Als zertifizierter Coach gelingt es Ihnen somit noch besser, Perspektiven für Ihre Kunden aufzuzeigen und den Weg zur Erreichung des Zieles zu ebnen. Im anschließenden Workshop lernen Sie weitere Instrumente und Methoden kennen, die insbesondere bei vorhandenen Sprachhürden und niedrigschwelligen (Aus-)Bildungspotenzialen eine Kompetenzfeststellung dennoch zum Erfolg führen können.

Voraussetzungen für die Qualifizierung zum/zur ProfilPASS-Berater/in *)

Die ProfilPASS-Qualifizierung richtet sich an Personen, die über Beratungsqualifikationen verfügen und beratend tätig sind. In der Regel sollten ein Hochschulabschluss, vorzugsweise mit Bezug zu beratenden Tätigkeiten, und mehrjährige Beratungserfahrung vorliegen. Um dem Konzept der Anerkennung informell und non-formal erworbener Kompetenzen gerecht zu werden, kann ein Hochschulabschluss durch den Nachweis einer umfangreichen Berufserfahrung sowie der Teilnahme an beratungsspezifischen Weiterbildungsmaßnahmen ersetzt werden.

   Mit Hochschulabschluss

  • Beratungserfahrung im psycho-sozialen Bereich / Bildungsbereich: 2 Jahre im Hauptberuf oder 3 Jahre im Nebenberuf/Ehrenamt
  • Aus- und Weiterbildung in der Beratung: Optional

Ohne Hochschulabschluss

  • Beratungserfahrung im psycho-sozialen Bereich / Bildungsbereich: 3 Jahre im Hauptberuf oder 4 Jahre im Nebenberuf/Ehrenamt
  • Aus- und Weiterbildung in der Beratung: Ja


Kursinhalte der Qualifizierung zum/zur ProfilPASS-Berater/in (Tag 1 und Tag 2)

Modul 1: Das ProfilPASS-System

Modul 2: Erfassung von Kompetenzen

Modul 3: Entwicklung von Kompetenzen

Modul 4: Realisierung

Hinweis: Die Qualifizierung zum/zur ProfilPASS-Berater/in setzt eine eigenständige Vorbereitung voraus (Zeitumfang ca. 2 Stunden). Sie erhalten rechtzeitig zu Beginn des Seminars die erforderlichen Unterlagen.

Im anschließenden Workshop (Tag 3) geht es um interkulturelle und sprachliche Besonderheiten bei der Kompetenzermittlung mit Geflüchteten:

  • Sprache und interkulturelle Fachlichkeit
  • Biografiearbeit mit Flüchtlingen
  • Chancen und Risiken bekannter und bewährter Instrumente und Methoden
  • Zielgruppenspezifische Instrumente und Methoden

In diesem Seminar (Qualifizierung als ProfilPASS-Berater/in + zielgruppenorientierter Workshop) erhalten Sie die Befähigung, professionell die Veränderungsprozesse bei den Schutzsuchenden zu unterstützen. Für Ihre Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. Nehmen Sie dazu gern mit uns Kontakt auf.











Dauer

3 Tage á 8 Unterrichtseinheiten (24 UE)

Seminarort

19057 Schwerin, Ziegeleiweg 3

Abschluss

  • Zertifikat des Deutschen Instituts für Erwachsenenbildung (DIE e. V.) als ProfilPASS-Berater/in
  • Trägerzertifikat über die Teilnahme am Workshop

Termine

19. - 21. Januar 2018 (Seminar 01_2018)

23. - 25. Februar 2018 (Seminar 02_2018)

23. - 25. März 2018 (Seminar 03_2018)

Seminargebühr pro Teilnehmer/in

459,00 € zzgl. 19% MwSt.

419,00 € bei Anmeldung bis zum 20.12.2017 zzgl. 19% MwSt.

In der Gebühr sind enthalten:

  • Servicepauschale für die ProfilPASS-Servicestelle beim Deutschen Institut für Erwachsenenbildung DIE e. V. in Höhe von 48,15 €
  • ProfilPASS-Workbook
  • ProfilPASS-Ordner
  • Zugang zum internen Downloadbereich (enthält Skripte, zusätzliches Arbeits- und Informationsmaterial)
  • zusätzliche Methodensets für die Arbeit mit Geflüchteten
  • Kaffee, Tee, Kaltgetränke, Snacks


Anmeldung

Bitte laden Sie das Anmeldeformular herunter und senden Sie es uns per Fax oder Email.



Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Hinweis: Abweichend von Punkt 5. unserer AGB ist die maximale Teilnehmerzahl in diesen Seminaren 6 Teilnehmer/innen.